Detail

Mutter-Kind-Haus Luise der Caritas öffnete seine Pforten - 05.11.10

v.l.: Ö3-Chef Georg Spatt, Caritasdirektor Michael Landau, Stadtrat Vizebürgermeister Michael Ludwig, ö3-Wecker-Moderatorin Sandra König und Moderator Robert Kratky eröffneten mit dem Kinderchor Vorlaut das MUKI

Bei der "schönsten Muttertagsaktion aller Zeiten" rund um den Muttertag 2009 im Hitradio Ö3 hat die Ö3-Gemeinde in nur drei Tagen mehr als 560.000 Euro gespendet und Sensationelles möglich gemacht: Das neue Mutter-Kind-Haus Luise der Caritas für 60 Mütter und Kinder in Not in der Schanzstraße im Wiener 15. Bezirk öffnete nach rund eineinhalbjähriger Bauzeit seine Pforten. "Der heutige Tag ist wirklich ein Freudentag! Ein neuer, so dringend benötigter Zufluchtsort für obdachlose Mütter und ihre Kinder ist in Rekordzeit Wirklichkeit geworden. Mein besonderer Dank gilt der Ö3 Gemeinde, den Spenderinnen und Spendern, die dieses Projekt mit ihrer Unterstützung ermöglicht haben", so Caritasdirektor Michael Landau anlässlich der Eröffnung.

"Aktionen für mehr Solidarität und mit Nachhaltigkeit, dafür steht Ö3, das ist unser Auftrag und spiegelt sich in vielen Ö3-Aktionen wie "Team Österreich Tafel"  oder der "Ö3-Wundertüte" wider. Der Dank geht in diesem Fall in erster Linie an die Ö3-Hörer, die gezeigt haben, was gemeinsam möglich ist," so Ö3-Senderchef Georg Spatt. "Es freut mich ganz besonders, dass dieses großartige Projekt, das von der Ö3-Gemeinde mit viel Herz und Großzügigkeit mitgetragen wurde, so rasch realisiert werden konnte.  Auch die Stadt Wien hat ihren Beitrag dazu geleistet und das neue Mutter-Kind-Haus mit 920.000 Euro gefördert", betonte Vizebürgermeister Michael Ludwig. So wurde der Bau der neuen Einrichtung mit 920.000 Euro bestehend aus einem Landeszuschuss und einem mit nur 1% verzinsten Landesdarlehen aus Mitteln der Wiener Wohnbauförderung unterstützt.

Die Caritas-Erfahrungen der letzten Jahre zeigen: Die Lage von obdachlosen Müttern mit Kindern ist dramatisch. Meist haben sie bereits über Monate oder Jahre eine schlimme  Zeit hinter sich. Die  Unterkünfte platzen aus allen Nähten. Aus diesem Grund starteten Hitradio Ö3 und Caritas rund um den Muttertag 2009 "Die schönste Muttertagsaktion aller Zeiten" mit einem beinahe unglaublichen Erfolg.  Den Muttertag 2010 konnten akut von Obdachlosigkeit betroffene Mütter und Kinder bereits geschützt im neuen Notquartier
verbringen. Das Notquartier im Hoftrakt ist rund um die Uhr Anlaufstelle für Mütter und ihre Kinder, die schnelle, professionelle  und unbürokratisch Hilfe in Akutsituationen benötigen. Jetzt können die ersten Mütter mit ihren Kindern in eine eigene Kleinwohnung im Haus mit Bad und Küchenbereich einziehen. Das Haus Luise bietet aber nicht nur bis zu zwei Jahre lang ein Dach über dem Kopf, sondern auch individuelle Begleitung durch ein multiprofessionelles Team, damit der Neubeginn gelingt.
 
Spenden zählen auch weiterhin!
Für die laufenden Kosten (Strom, Heizung, Wasser, Babynahrung usw.)
des neuen Mutter-Kind-Hauses werden ebenfalls Spenden benötigt. Wer
das Mutter-Kind-Haus auch weiterhin unterstützen möchte, kann dies
auch tun, online unter http://mutterkind.caritas-wien.at/

Caritas-Spendenkonto
RZB 404.050.050/BLZ 31.000
Kennwort: "MUKI 2"

  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!