Projekt Neuland

Interkulturelle Begegnungen in Niederösterreich

TeilnehmerInnen beim Projekt Neuland

Aktuell: Wir suchen offene und interessierte Menschen für ein Begegnungsprojekt zwischen Flüchtlingen und ÖsterreicherInnen

Neuland ist ein Projekt, das ÖsterreicherInnen und Flüchtlingen seit 2009 zusammenbringt. Zwei Menschen bzw. zwei Familien lernen sich in Form eines Tandems auf einer persönlichen Ebene kennen.

Wichtig ist dabei, dass dies "auf Augenhöhe" geschieht: Interessierte ÖsterreicherInnen profitieren davon, dass sie viel Neues über zahlreiche Herkunftsländer, Sprachen und Religionen, aber auch über das Leben von Flüchtlingen in Österreich erfahren, Flüchtlinge bekommen die Chance, Kontakte und Freundschaften zu knüpfen und ihre Deutschkenntnisse in einem geschützten Rahmen zu verbessern.

Bisher konnten durch das Projekt Neuland rund 300 Menschen miteinander in Verbindung treten. Dabei wurden zahlreiche Freundschaften geknüpft

Bei Fragen oder Problemen stehen die MitarbeiterInnen während des Projekts professionell zur Seite. Wichtig ist in jedem Fall, dass die österreichischen TeilnehmerInnen nicht für die sozialarbeiterische Betreuung der Flüchtlinge zuständig sind. Es geht auch nicht um finanzielle oder materielle Zuwendungen, sondern um die Schaffung eines Begegnungsraumes zum Austausch zwischen Einheimischen und Flüchtlingen.

"TandempartnerInnen"

TeilnehmerInnen bei Neuland

Der Austausch im Tandem wird von einem attraktiven Rahmenprogramm begleitet. Die Caritas-MitarbeiterInnen organisieren begleitende, freiwillige Veranstaltungen für alle TeilnehmerInnen. Einmal pro Monat gibt es Gelegenheit, bei Quizabenden, Wanderungen, Theaterworkshops oder Picknicks eine gemütliche Zeit miteinander zu verbringen. Daneben werden auch Informationsabende zum Thema Asylrecht oder Themenabende zu den verschiedenen Herkunftsländern der TeilnehmerInnen angeboten.

"InteraktionspartnerInnen"

TeilnehmerInnen Projekt Neuland

Für TeilnehmerInnen, denen ein klassisches Tandem zu zeitintensiv wäre, gibt es 2014 eine weitere Möglichkeit, um mit Flüchtlingen in Kontakt zu treten: Beim gemeinsamen Besuch von Kultur- oder Sportveranstaltungen erhalten "InteraktionspartnerInnen" die Chance, sich in lockerer Atmosphäre kennenzulernen und auszutauschen, ohne eine regelmäßige Tandempartnerschaft mit einem Flüchtling einzugehen. Denn schon die Kontaktbereitschaft zeigt viel Offenheit und bedeutet ein aufeinander Zugehen. Somit sollte für jede/n Interessierte/n das passende Angebot dabei sein!

Einfach mitmachen

Wir suchen gerade offene und interessierte Menschen die bei Neuland mitmachen.

Anmeldung für Teilnahme im Tandem bitte bis Ende März.

Für engagierte und motivierte InteraktionspartnerInnen Einstieg im Laufe des Projekts auch möglich!

Herwig Strießnig, Tel. 0664 / 889 170 78
Hristina Dakic, Tel. 0664 / 889 172 31
E-Mail: neulandping@caritas-wienpong.at 

  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!
Herwig Strießnig und Hristina Dakic

Kontakt

Projekt Neuland
Asyl und Integration NÖ
Wienerstraße 56
A-2700 Wr. Neustadt

Herwig Strießnig
Tel. 0664/889 17 078

Hristina Dakic
Tel. 0664/889 17 231

neulandping@caritas-wienpong.at

 

Das Projekt Neuland wird durch den Europäischen Flüchtlingsfonds, das Bundesministerium für Inneres und das Land Niederösterreich kofinanziert.