Hospiz

Menschen. Leben. Bis zuletzt.

Hospiz bedeutet unheilbar kranken Menschen ein würdiges Leben bis zuletzt zu ermöglichen.

Die MitarbeiterInnen des Mobilen Hospiz Wien und Niederösterreich betreuen Menschen, die trotz schwerer Krankheit zuhause, in vertrauter Umgebung, leben und auch sterben möchten.

HospizbegleiterInnen verstehen sich als PartnerInnen für Schwerkranke und ihre Angehörigen. Wir arbeiten unter anderem mit ÄrztInnen, Krankenhäusern, mobilen Diensten und mit der Hauskrankenpflege zusammen und ergänzen sie.

Die Hospizbegleitung der Caritas wird sehr stark von speziell ausgebildeten Ehrenamtlichen getragen, die in ein Netz hauptamtlicher MitarbeiterInnen eingebunden sind.

"Du bist wichtig, einfach weil du bist. Du bist bis zum letzten Augenblick deines Lebens wichtig. Und wir werden alles tun, damit du nicht nur in Frieden sterben, sondern auch LEBEN kannst - bis zuletzt." Dame Dr. Cicely Saunders, Gründerin der modernen Hospizbewegung (1918 -2005)

20. Benefizauktion zugunsten des Mobilen Hospiz der Caritas Wien

Werk von Walter Vopava
Walter Vopava

Die Auktion "Kunstwerke für das Leben" im Dorotheum findet heuer in einem ganz besonderen Jahr statt - vor exakt 25 Jahren wurde das Mobile Caritas Hospiz in Wien gegründet.

In den vergangenen 25 Jahren hat das Mobile Hospiz der Caritas in Wien und Niederösterreich 22.000 Menschen dort begleitet, wo sie den letzten Lebensweg am liebsten zurücklegen wollen: Zuhause, im Kreis naher Angehöriger. Diese Arbeit ist nur möglich, weil sie von Spenden mitgetragen wird.

Bei der Benefizauktion im Dorotheum können Kunstinteressierte Solidarität mit einem Leben und Sterben in Würde zeigen - mit dem Kauf eines Bildes und mit einer Spende.

Download Katalog

Ehrenschutz:
Kardinal Dr. Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien
Dr. Michael Häupl, Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien
Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich

Auktionator: Mag. Rafael Schwarz

Wann: Di, 11. November 2014
18.15 Uhr Einlass
18.30 Uhr Begrüßung
19.00 Uhr Beginn der Auktion

Wo: Palais Dorotheum, Foyer, Erdgeschoss // Dorotheergasse 17, 1010 Wien

Besichtigung der Kunstwerke im Dorotheum
2. Stock - Kolowrat Saal
Donnerstag, 6. November 2014 von 10 bis 18 Uhr
Freitag, 7. November 2014 von 10 bis 18 Uhr
Samstag, 8. November 2014 von 9 bis 17 Uhr
Montag, 10. November 2014 von 10 bis 18 Uhr
Dienstag, 11. November 2014 von 10 bis 14 Uhr

Alle Werke können ab Oktober 2014 online im Internet besichtigt und Vorgebote abgegeben werden. www.dorotheum.com

Download Katalog

Professionelle Begleitung für 2.000 Menschen

2013 haben die 53 haupt- und 231 ehrenamtliche Hospiz-MitarbeiterInnen des Mobilen Caritas Hospiz rund 2.000 Menschen betreut. Das für Betroffene und Angehörige kostenlose Angebot des Mobilen Caritas Hospiz umfasst palliativmedizinische und -pflegerische, psychosoziale und seelsorgerische Betreuung. In Wien und Korneuburg/Stockerau ist das Mobile Caritas Hospiz rund um die Uhr für die Betroffenen erreichbar. In Niederösterreich und Wien sind 13 ehrenamtliche Hospizteams im Einsatz, die großteils die psychosoziale Begleitung der Kranken und ihrer Angehörigen sowie trauernden Menschen übernehmen.

Kunst kaufen und helfen

previous next
1 Verene Auersberg-Rotterdamm, € 350,-

Schenken Sie sich oder anderen Kunst und helfen Sie! 

In der Benefiz-Online-Galerie können Sie aus rund 60 Werken wählen. Der Erlös kommt zu 100 % der Hospizarbeit zugute. 

Interessenten können Kaufwünsche per
E-Mail oder per Telefon unter 01/865 28 60 deponieren und die Werke auch direkt im Mobilen Caritas Hospiz in 1230 Wien besichtigen. 

Feiert das Leben!

Lebensmasken
previous next
Lebensmasken

Die Caritas hat in den vergangenen Monaten "Lebensmasken" von bekannten österreichischen Persönlichkeiten angefertigt. Ein Maskenbildner arbeitete sorgfältig die Gesichtslinien und Lebensspuren nach. Im Anschluss erzählten die Portraitierten von ihren Lebens- und Todeserfahrungen und wie sie selbst gerne sterben würden: Christiane Hörbiger, Barbara Coudenhove-Kalergi, Karl Markovics, Robert Menasse, Cornelius Obonya, Barbara Stöckl, Josef Zotter und Michael Landau.

Caritasdirektor Michael Landau: "Die Aktion soll zum Ausdruck bringen, dass Hospizarbeit nicht nur mit Tod und düsteren Gedanken zu tun hat. Im Gegenteil: Im Sprechen über den Tod gewinnt das Leben noch einmal an Leuchtkraft. Im Angesicht des Todes feiern wir das Leben. Wir neigen im Alltag dazu, den Gedanken an den Tod von uns wegzuschieben. Und so wird uns oft erst im Angesicht des Todes die Essenz des Lebens, seine Einzigartigkeit bewusst. Ich halte das für eine wichtige Frage: Lebe ich heute schon so, wie ich am Ende meiner Tage gelebt haben möchte?"

Fotos und Videos von der Erstellung der Masken auf www.caritashospiz.at

Broschüre "Feiert das Leben!"

MOMO - Wiens mobiles Kinderhospiz

Mobiles Kinderhospiz (Ärztin mit kleiner Patientin)

Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO ist eine Initiative von Caritas, Caritas Socialis (CS Hospiz Rennweg) und der mobilen Kinderkrankenpflege MOKI Wien. Damit auch schwerstkranke Kinder und Jugendliche die bleibende Zeit zu Hause bei ihren Familien sein können, organisiert das neue Kinderhospiz die notwendige Unterstützung: medizinische und pflegerische Betreuung, psychische und soziale Beratung, Hilfe für die Geschwisterkinder und Angehörigen. mehr

 

Rekordergebnis bei der Benefizauktion zugunsten des Mobilen Hospiz

Bild Totenmaske von Arnulf Rainer
Arnulf Rainer, "Totenmaske", 1982

Wir danken allen allen Künstlerinnen und Künstlern, dem Dorotheum, allen SpenderInnen und UnterstüzerInnen und natürlich allen, die mitgesteigert haben!

Mehr Infos 

  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!

Kontakt

Mobiles Caritas-Hospiz
Leiter: Erich Borovnyak
Erlaaer Platz 4, 1230 Wien
Tel. 01/865 28 60
hospiz-wienping@caritas-wienpong.at

Pflegedienstleiterin

Karin Böck
Tel. 01/865 28 60

Film ab!

Das Mobilen Caritas Hospiz stellt sich vor: Der Imagespot bei WN-TV wurde von Wr. Neustädter Sparkasse ermöglicht.

Hospiz-Newsletter

mit aktuellen Infos über unsere Arbeit
 downloaden

Sie wollen helfen?

Leben in Würde bis zuletzt