Gemeinsam Wunder wirken

Kleingeld sammeln gegen den Hunger – In Sauren Gurken Zeiten kann jeder Cent helfen!

20.07.16

„Jeden Tag verhungern weltweit 8.000 Kinder. Das Leid dieser Kinder ist ein Skandal und zwar weil wir es verhindern können, wenn wir es verhindern wollen: Mit nur 7 Euro kann ein Kind einen Monat lang mit Lebensmittel versorgt werden“, so Caritas Präsident Michael Landau. „Sammeln wir unser Kleingeld im Gurkenglas und helfen mit, unterernährte Kinder im Nahen Osten und in Äthiopien zu versorgen. Wenn wir im Jahr 2016 hinnehmen, dass Kinder verhungern, dann haben wir als Gesellschaft versagt – das dürfen wir nicht zulassen!“

 

Jetzt: Gurkenglas gegen den Hunger

 

Im Sommer 2016 leistet die Caritas Hunger- und Überlebenshilfe an zwei besonders betroffenen Schauplätzen: in Äthiopien und im Nahen Osten. Im Rahmen der österreichweiten Gurkenglas-Aktion ruft die Caritas die Österreicherinnen und Österreicher dazu auf, Kleingeld in leeren Gurkengläsern zu sammeln und damit Leben zu retten.

 

„Wir unterstützen auch in diesem Jahr gerne wieder die Gurkenglas-Aktion der Caritas über das gesamte Filialnetz der BAWAG P.S.K. und rufen unsere Kunden über alle Kommunikationswege zum Mitmachen auf“ stellt Dr. Markus Gremmel, Bereichsleiter Marketing & Produkte BAWAG P.S.K., klar. „Neu in diesem Jahr ist die Social Media Gurkenglas-Challenge. Jedes Video honorieren wir mit einem Spendeneuro für die CARITAS Hungerkampagne.“

 

„Während es bei uns Lebensmittel in Übermaß gibt, leiden noch immer viel zu viele Menschen an Hunger und Unterernährung. Diesen notleidenden Menschen zu helfen und auch selbst ein wenig sorgfältiger mit Lebensmitteln umzugehen, ist das Gebot der Stunde. Die Österreichische Post unterstützt auch heuer wieder die „Saure Gurken“-Aktion der Caritas. Unsere rund 500 Postfilialen stehen als Sammelstellen – für hoffentlich viele reich gefüllte Gurkengläser – österreichweit zur Verfügung“, so DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post AG.

 

Gurkenglas-Aktionen in allen Bundesländern

 

In Wien startet die Gurkenglas-Aktion heute Vormittag mit einer Veranstaltung auf der Mariahilferstraße und auch zur Eröffnung der Salzburger Festspiele am 22. Juli wird die Caritas in der Salzburger Altstadt auf die Aktion aufmerksam machen.

Mit der großzügigen Spende von 1.000 kostenlosen Gurkengläsern unterstützt die Firma STAUD'S GMBH die Spendenaktion. 

 

So einfach funktioniert Leben retten:

 

  1. Gurkenglas suchen
  2. Etikett aufkleben
  3. Einen guten Standort finden
  4. Täglich Kleingeld einwerfen 
  5. Erzählen Sie Ihren Freunden auf Facebook vom Gurkenglas oder nehmen Sie es mit ins Büro 
  6. und bis Ende September das Glas in Ihrer BAWAG P.S.K. und Post Filiale abgeben. Oder auf das Caritas-Spendenkonto einzahlen: Kennwort: Spendenglas gegen den Hunger 

IBAN: AT92 6000 0000 0770 0004 BIC: BAWAATWW

 

Weitere Informationen zur Gurkenglas-Aktion: http://www.caritas.at/gurkenglas 

 

Wir danken unseren Partnern BAWAG P.S.K. und der Österreichischen Post AG für die Unterstützung der Gurkenglas-Aktion.

Heuer gibt es die Gurken – Challenge erstmals auch online: https://www.caritas.at/gurkenchallenge  

Nehmen Sie teil an der Saure Gurken Challenge und zeigen Sie damit, dass Sie mithelfen, den Hunger in Afrika zu bekämpfen!

Sehen Sie selbst, wie einfach helfen sein kann: 

  1. Essiggurkerl essen.
  2. Das Glas zum Mund führen und Gurkerlwasser trinken!
  3. Video mit #gurkenchallenge auf www.caritas.at/gurkenchallenge  hochladen oder auf Twitter, Instagram oder der Caritas Österreich Facebook-Seite posten und Freunde zur Challenge einladen! 

PS: Wenn das Glas leer ist, mit Münzen füllen und als Spende in der nächsten BAWAG P.S.K. und Post Filiale abgeben.