Gemeinsam Wunder wirken

Train to Care - 1.000 Teilnehmerinnen in 3 Jahren!

05.04.17

Caritas setzt auf gezielte Weiterbildung für 24-Stunden-BetreuerInnen in ihren Herkunftsländern.

Durch spezifische Weiterbildung wird die Betreuungsqualität in der 24-Stundenbetreuung gestärkt. Die Kurse zu den Themen wie Demenz, Palliativbegleitung, Kinästhetik oder Ernährung im Alter werden von den Personenbetreuerinnen begeistert nachgefragt, sie erhöhen ihre Kompetenz und sind nützlich für die Praxis. So haben bereits über 1000 TeilnehmerInnen an insgesamt 72 Kursen teilgenommen.

Caritas Rundum Zuhause betreut bietet seit 2014 in Zusammenarbeit mit den Caritas Organisationen in Rumänien und der Slowakei das Weiterbildungsprogramm Train to Care für selbständige PersonenbetreuerInnen, die in Österreich in der 24-Stunden-Betreuung arbeiten, an. Die Kurse finden in den einzelnen Partnerländern (Slowakei, Rumänien) statt und werden in Landessprache abgehalten.