Gemeinsam Wunder wirken

Ausflug des Hauses St. Antonius in die Albertina

23.11.17

Wien. Haus St. Antonius. Kunst ist ein besonders gutes Mittel, Freude und Ablenkung zu erfahren. Gleichzeitig findet durch Kunst eine nach außen gelagerte Auseinandersetzung mit den eigenen Emotionen statt. Egal ob man nun selbst künstlerisch tätig ist oder Werke anderer betrachtet. Wissend um diese Kraft der Kunst, startete das Haus St. Antonius ein Projekt, in dem sich einige Bewohnerinnen und Bewohner einmal wöchentlich trafen, um sich intensiv mit den künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten von Gefühlen zu beschäftigten. Im November dann trauten sich acht Bewohner des Hauses in Begleitung eine Reise in Wiens Zentrum anzutreten. Ihr Ziel war die Albertina.

Gestartet wurde mit „Raffael“. Die besinnliche Stimmung in der Ausstellung wirkte auf alle beruhigend – besonders die Mariendarstellungen gefielen allen sehr gut.  Weniger gut wurden Kampfszenen aufgenommen. Für viel Freude hingegen sorgten die Werke der Ausstellung „Von Monet bis Picasso“. Schon im Vorfeld und in Vorbereitung zu dieser Ausstellung sollte sich jede Bewohnerin und jeder Bewohner aus dem Katalog ein Bild auswählen, das ihr besonders gefiel. Diese Bilder wurden dann in den Räumen der Albertina gesucht. Wurde eines gefunden, war die Begeisterung groß und jeder posierte stolz vor „seinem“ Kunstwerk.

Nach so vielen Eindrücken stärkten sich alle bei Kaffee und Kuchen und sinnierten über das Gesehene bevor es zur „Contemporary Art“ ging. Die Entscheidung auch diese Ausstellung zu besuchen, sollten niemand bereuen. Denn zum Abschluss des Ausflugs wurde noch viel gemeinsam spekuliert und gelacht. Zufrieden und um die Erkenntnis reicher, dass Kunst nicht immer ernst und kompliziert sein muss, trat man die Heimreise an. In den kommenden Wochen wird Gesehenes noch bearbeiten und die Bewohnerinnen und Bewohner werden weiter ihre eigenen Kreationen gestalten. Hierbei haben sich schon einige verborgene Talente aufgetan.

 

Checkliste für Ihren Besuch in der Albertina:

Albertina
Albertinaplatz 1
1010 Wien

Öffnungszeiten
Täglich 10 bis 18 Uhr
Mittwoch & Freitag 10 bis 21 Uhr

Barrierefreiheit

Parken
Behinderten-Parkplätze befinden sich am Albertinaplatz (gegenüber der Tourist-Info, hinter dem Taxistandplatz), auf der gesamten rechten Seite der Gluckgasse sowie am Lobkowitzplatz 2.

Eingang
Der ebenerdige Haupteingang besteht aus einer schweren Doppelschwingtüre (schwingt nach außen auf, Durchgangsbreite 190 cm). Der Außenaufzug bringt Sie von der Straße auf die Ebene des Haupteinganges.

Tickets
Die Ticketkassen sind ebenerdig erreichbar. Fragen Sie nach Ermäßigungen für BesucherInnen mit Behinderung bzw. deren Begleitpersonen.

Rollstühle und Gehhilfen
sind kostenlos gegen Hinterlegung eines Ausweises an der Hauptgarderobe erhältlich.

Induktionsschleifen
sind kostenfrei gegen Hinterlegung eines Ausweises an der Kassa erhältlich.

Begleitpersonen
Eine Begleitperson von Blinden und im Rollstuhl geführten BesucherInnen hat freien Eintritt.

Blindenführhunde
Die Mitnahme von zertifizierten Assistenzhunden (bitte weisen Sie den entsprechenden Ausweis bei Ihrem Besuch vor) ist gestattet. Um eine optimale Betreuung vor Ort zu ermöglichen, ist eine Anmeldung erwünscht.

Toiletten
Barrierefrei zugängliche Toilettenanlagen finden Sie auf der Ebene 1 (Türbreite 90 cm, Raumabmessung 170 x 150 cm) und auf Ebene -1 (Türbreite 85 cm, Raumabmessung 180 x 110 cm).

Garderobekästchen
Zusätzlich zur Garderobe im Eingangsbereich finden Sie auch Garderobenkästchen in verschiedenen Höhen auf Ebene -1.

Führungen für Gruppen und IndividualbesucherInnen
Wir bitten BesucherInnen einer Führung, die besondere Vorkehrungen brauchen (Blinde, RollstuhlfahrerInnen, etc.), dies im Vorfeld unserer Kunstvermittlung mitzuteilen.

Aufzüge und Treppenlifte
Sie erreichen den Haupteingang der Albertina von der Straße über den Aufzug oder die Rolltreppe.

In der Albertina gibt es zwei Aufzüge.

Mit dem Garderobenlift (Türbreite 110 cm, Kabinenabmessung: 200 x 110 cm) erreichen Sie die barrierefreie WC-Anlage auf -1 sowie kostenfreie Garderobenkästchen.

Der Ausstellungslift (Türbreite: 150 cm bzw. 130 cm, Kabinenabmessung: 270 x 260 cm) verbindet alle Ausstellungshallen. Mit diesem erreichen Sie auch das barrierefreie WC auf Ebene 1.

Einige Ausstellungsbereiche sind mit einem Treppenlift (max. 285 kg) erreichbar. Zur Bedienung benötigen Sie einen Euroschlüssel. Sollten Sie über keinen eigenen Euroschlüssel verfügen, betätigen MitarbeiterInnen der Aufsicht den Lift für Sie.

Führungen für Gehörlose
Die Albertina bietet in Zusammenarbeit mit dem WITAF für Gehörlose Führungen in Gebärdensprache an. Die Führung wird von einem/einer KunstvermittlerIn der Albertina gehalten und von einem/einer GebärdensprachdolmetscherIn begleitet.

Preise

Tageskarte 13,-
Für Gruppen ab 20 Personen bietet das Schloss Hof vielfältige Themenführungen an.