Gemeinsam Wunder wirken

„Mit Vorurteilen besser umgehen“

14.12.17

Workshopreihe des Caritas-Projekts „ZusammenReden“ an der Landesberufsschule Theresienfeld


Mit dem Ziel, Vorurteile zu erkennen und abzubauen haben an der Landesberufsschule Theresienfeld im Rahmen des Projekts „ZusammenReden“ drei interaktive Workshops mit SchülerInnen zum Thema „Zusammen über Vorurteile“ stattgefunden. Dabei ging es auch darum zu lernen, wie man mit eigenen Vorurteilen und mit den Vorurteilen anderer kritisch umgehen kann.


Diskussion und Interaktion als Grundpfeiler

„Danke, dass ihr uns aktiv eingebunden habt und es kein Frontalvortrag war“ kommentierte eine Schülerin am Ende eines Workshops. Für das interaktive Format ist es grundlegend, was die SchülerInnen einbringen und worüber sie gerne diskutieren und mehr erfahren möchten. Viel diskutiert wurde in den Workshops an der LBS Theresienfeld darüber, wie Vorurteile entstehen und welche Rolle dabei Medien, Sozialisierung und die Umgebung spielen. In diesem Zusammenhang wurde auch besprochen, was SchülerInnen selbst tun können, um den Wahrheitsgehalt einer Meldung oder Nachricht zu überprüfen und so Falschmeldungen zu entkräften. 

 

Strategien üben

Auch die Allport-Skala zur Erfassung von Vorurteilen in der Gesellschaft war Thema der Workshops. Die SchülerInnen lernten, dass es nicht immer bei der Gerüchteküche bleibt, die nur die erste Stufe der Skala darstellt. Vielmehr legt sie den Grundstein für die nächsten Stufen, in denen Menschengruppen gemieden werden und zunehmend auch die Anwendung von Gewalt im Spiel ist. In einem Rollenspiel wurde daher ausgiebig geübt, was SchülerInnen tun können, wenn sie im Gespräch mit Vorurteilen konfrontiert werden. „Nachfragen“, „Fakten nennen“ oder „Gegenbeispiel bringen“ waren einige der Strategien, die ausprobiert wurden. Ich habe gelernt, wie ich „mit Vorurteilen besser umgehen kann“ und „dass ich mich nicht provozieren lasse“, gaben zwei SchülerInnen dazu im Feedback an.

 

Die SchülerInnen schätzten bei allen Workshops vor allem, dass über die Themen offen diskutiert wurde. Die Workshopreihe wird im nächsten Jahr an der Landesberufsschule Theresienfeld fortgesetzt.