Gemeinsam Wunder wirken

Aktuelle Infos und Presseaussendungen

Über eine Million Euro für das Mobile Caritas Hospiz

21.05.19

Raiffeisen Bank International und UNIQA Österreich unterstützen seit 2004 das Mobile Caritas Hospiz. Über eine Million Euro wurden in den vergangenen 15 Jahren für die Begleitung und Betreuung von Menschen am Ende ihres Lebens gespendet.

Weiter

#LebenNichtBehindern: Unterzeichnen Sie jetzt!

15.05.19

Die Caritas Wien setzt sich mit der Aktion #LebenNichtBehindern für die Förderung von Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen ein. Unterstützen Sie unser Anliegen!

Weiter

Caritas fordert Reformen im Behindertenbereich: „Wir fordern Barrierefreiheit in den Köpfen!“

15.05.19

Bei einem Pressetermin im Parlament forderten Menschen mit Behinderung gemeinsam mit Michael Landau mehr inklusive Schulen, leistbare Freizeitgestaltung und Unterstützung am Arbeitsmarkt. Landau: „Behindert ist, wer behindert wird.“

Weiter

Großbrand in Simmering: Caritas hilft Opfern der Brandkatastrophe

13.05.19

Caritas stellt 10.000 Euro aus Inlandskatastrophenfonds für Opfer der Brandkatastorphe zur Verfügung und startet mit Verein „Leiwandes Simmering“ Aktion, um Soforthilfe mit Beratung, Möbeln und finanzieller Hilfe leisten zu können. Schwertner: „Wer alles verloren hat, braucht jetzt rasch unsere Hilfe!“

Weiter

Caritas Pflege baut Kompetenz in Sachen Demenz aus

06.05.19

Das Kompetenzzentrum Validation, ein Projekt der Caritas Pflege Wien, hat 2019 seine Arbeit aufgenommen. Was es ist und anbietet, erfahren Sie hier.

Weiter

Caritas, WIFO und arbeit plus fordern: „Arbeit, von der die Menschen wieder leben können!“

30.04.19

316.000 Österreicher sind arm trotz Arbeit: Badelt (WIFO), Landau (Caritas) und Pühringer (arbeit plus) fordern deutliche Senkung der Lohnnebenkosten für Geringverdiener und angesichts eines Wiederanstiegs der Arbeitslosigkeit mehr Mittel für das AMS. Landau: „Abschaffung der Notstandshilfe wäre fatal“

Weiter

Caritas und Stadt Wien eröffnen Einrichtung für Mütter und Kinder in Not

10.04.19

Im „Haus Frida“ finden 23 Frauen und 36 Kinder ein sicheres Zuhause und professionelle Unterstützung für einen Neustart. Landau: „Armut ist selbst in Österreich vielfach weiblich. Mutter-Kind-Häuser können hier auch Häuser der Zuversicht sein.“

Weiter