Viele Leute beim Tanzen

"Anmerkungen zur Umgebung" im ATELIER 10


Wann: 19.05.16 / 19:30

Wo: Wien

Was, wenn sich all die Figuren und Wesen, von denen wir wissen, dass es sie gibt, weil schon so oft von ihnen erzählt wurde. Was, wenn sie sich nun alle gegen die Vernunft verschwören und vor uns sichtbar werden.

Würden wir wegrennen? Würden wir zuhören? Wenn der Teufel höchst persönlich erscheint, zynische, dunkle
Kerle sich über das unveröffentlichte Unglück des Robinson Crusoe lustig machen, gutmütige Boten der Liebesgöttin, sanftmütig ihr Glück verkünden. Was die Vernunft nicht erlaubt, bewirkt das Puppenspiel.

Eine Lesung, die hin und her schwingt zwischen Texten und Puppenspiel und Musik.

Das Buch „Anmerkungen zur Umgebung – Kurzgeschichten und Cartoons“ von Christoph Bochdansky ist erschienen im Verlag Wortreich // ISBN 978-3-9503991-1-0

Eintritt: Freie Spende

Christoph Bochdansky

studierte Bühnenbild am Mozarteum Salzburg und absolvierte das Figurentheatercolleg in Bochum. Mitarbeit bei verschiedenen Puppenspielensembles in Deutschland, Österreich und Holland.
Arbeitet als Regisseur, Ausstatter und Puppenbauer. Mit seinen eigenen Stücken war er zu Gast auf Festivals in den meisten Ländern Europas, Taiwan, Indonesien, Israel und USA.
Letzte Produktionen: „Der Dämon“, „im Blut“ (mit den Musikern Klemens Lendl und David Müller) und „Dieser Mann ist eine Fälschung“ (mit Martin Ptak).

Martin Ptak
studierte Posaune, Klavier und Komposition in Wien. Komponierte für Orchester, Bigband, Blasmusik und Filmmusik.
Gründungsmitglied der Gruppen „Takon Orchester“ und „Velvet Elevator“. Spielte unter anderem mit Elliot Sharp, Jim Thirlwell, Scott Kinsey, Martin Grubinger, 5/8 in Ehren und vielen anderen.


WANN: 19. Mai 2016, 19.30 Uhr

WO: ATELIER I0 // Brotfabrik Wien
Puchsbaumgasse 1c, 1100 Wien // Eingang über Innenhof Stiege 5 + Lift 5.1
www.atelier10.eu