Viele Leute beim Tanzen

Ebreichsdorfer Integrationsgespräch zum Thema "Integration 2.0"


Wann: 22.11.17 / 19:00

Wo: Ebreichsdorf

Chancen und Herausforderungen in der Jugendarbeit 

In der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit sind zunehmend neue Herausforderungen zu bewältigen. Viele davon hängen mit dem Aufschwung sozialer Medien und Applikationen wie Facebook, Instagram, WhatsApp und Co. zusammen. Wie beeinflussen sogenannte „Fake News“ und neue digitale Phänomene wie Cybermobbing oder Hassreden im Internet die Lebenswelten und die Psyche junger Menschen? Welche Auswirkungen haben neue Medien auf die Integration neuzugewanderter Jugendlicher? Welche Potentiale bietet die Digitalisierung in der Jugendarbeit und ergeben sich dadurch neue Handlungsoptionen für die Arbeit mit Jugendlichen, deren Zugang zu herkömmlichen Ausbildungsangeboten erschwert ist?

Die Veranstaltung verfolgt ein interaktives Format, bei der die Gäste an runden Tischen die Möglichkeit haben, gemeinsam mit den ReferentInnen die Thematik zu diskutieren und mögliche Ideen zu besprechen.

ReferentInnen:

Silvia Benig-Hamberger - Direktorin NMS Ebreichsdorf
Hannes Kolar - Amt für Jugend und Familie Wien, Psychologischer Dienst
Lukas Gottschamel - Jurist, ZARA Beratung und Beratungsstelle #GegenHassimNetz


Moderation: Rami Ali (Caritas Wien)

Freier Eintritt & Buffet

WANN: 
Mittwoch, 22. November 2017, 19:00 Uhr
WO: Turnsaal der NMS Ebreichsdorf // Schulgasse 6, 2483 Ebreichsdorf

Gegenseitiges Verständnis fördern und über Themen des guten Zusammenlebens diskutieren – das sind die Ziele des Dialogprojekts "ZusammenReden" der Caritas und der Stadtgemeinde Ebreichsdorf. Mit diesem Ansatz laden die Caritas und die Stadtgemeinde Ebreichsdorf alle Interessierten ein, den Dialog über Integration und gutes Zusammenleben im Jahr 2017 fortzusetzen.