Es sind Menschen die da kommen.

Woher kommst Du? Was brauchst Du? Was ist Deine Geschichte? Was braucht es für ein friedliches Miteinander, hier und anderswo? Wir sind mit dem Omni.bus - bei dem Sachspenden abgegeben werden können - in Traiskirchen. Wir wollen den Bus auch zu einem Ort der Begegnung machen.

Flüchtlinge, Kinder wie Erwachsene aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten und Gedanken nieder.

"Ich hab mein Zuhause verlassen, weil ich hoffte, woanders Menschlichkeit zu finden."

Hussein, 34, aus dem Irak geflüchtet, derzeit in Traiskirchen

  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

    Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

    Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

    Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

    Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

    Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf
  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf
  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf
  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf
  • Menschen aus Traiskirchen schreiben ihre Geschichten auf

"Ich hatte viele Momente, wo ich dachte, jetzt werde ich sterben."

Ibrahim 46 Jahre, palästinensischer Flüchtlinge aus Syrien, derzeit in Traiskirchen

"Ich frage mich jeden Tag, ob mein Mann und meine Kinder noch leben."

Rola, 38 Jahre, aus Syrien geflüchtet, derzeit in Traiskirchen

"Es war das Schlimmste, was ich erlebt habe."

Ahmed, 24 Jahre, aus Syrien geflüchtet, derzeit in Traiskirchen

"Was ich am dringendsten brauche: Ein Zuhause."

Raad, 19 Jahre, aus Syrien geflüchtet.

"Unsere Häuser wurden zerbombt, wir mussten die Stadt verlassen."

Mustafa, 41 Jahre, aus dem Irak geflüchtet.

"Ich hoffe, dass mein Leben irgendwann besser wird."

Mahmoud, 24 Jahre, aus Syrien geflüchtet.