Mädchen

Zentrum für Frauengesundheit

Frauen bei einem Workshop

Mit dem Zentrum für Frauengesundheit bieten wir Beratung, ein vielfältiges und mehrsprachiges Angebot für Frauen und Mädchen im niederösterreichischen Wein- und Industrieviertel.

 

Beratung und Information 

Wir bieten Ihnen muttersprachliche Gesundheitsberatung durch ehrenamtliche Ärztinnen und ein professionelles interdisziplinäres Team von Frauen (Allgemeinmedizinerin, Homöopathin, Shiatsu-Praktikerin, dipl. Krankenschwester, Klinische und Gesundheitspsychologin, Ernährungsexpertin nach TCM, Psychotherapeutin).

Sie können sich unter anderem mit folgenden Themen und Fragen an das Zentrum wenden: 

  • Gesundheitsvorsorge
  • Ernährungsberatung und gesunder Lebensstil
  • Sexualität und Familienplanung
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Psychologische Beratung und Suchtprävention
  • Fragen rund um das Gesundheitssystem
  • Spezielle Beratung für Mädchen

Terminvereinbarung bitte unter der Telefonnummer 0676 363 11 82.

 

 

Lernen und Wissensvermittlung

Workshops, Kurse und Vorträge rund um die Themen "Frauenkörper - Frauenseele - Frauengesundheit" für Frauengruppen, MigrantInnenvereine und andere Einrichtungen: 

Mögliche Themen 

  • Bewegung und Entspannung
  • Kräuter für Frauen
  • Gesunde Ernährung
  • Der weibliche Zyklus
  • Wechsel und Menopause
  • Krebsvorsorge
  • Seelische Gesundheit
  • Gesundheitsversorgung in Österreich

In unserem Handbuch für Interkulturelle Gesundheitstrainerinnen finden Sie weitere  Workshopthemen und auch Anleitungen zur selbstständigen Workshopleitung.

 

Aktuelle Kurse und Projekte

Projekt "Wir begleiten Gesundheit"

"Wir begleiten Gesundheit" ist ein Programm, das viele, wichtige Informationen bietet, um die Gesundheit und das Wohlbefinden in der Familie zu fördern. In 14-tägig stattfindenden Gruppentreffen für Mütter und Großmütter werden unter anderem folgende Themen diskutiert und erarbeitet:

  • Entwicklung des Kindes
  • Ernährung und Bewegung
  • seelisches und soziales Wohlbefinden
  • Sicherheit im Haushalt und Erste Hilfe
  • Stress und Entspannung
  • Vorsorgeangebote und Österreichisches Gesundheitswesen

Bis zu acht Frauen werden von einer speziell geschulten Tutorin - die ihre Sprache spricht - und von Fachleuten betreut und durch das Programm begleitet:

  • Die Tutorin kommt nach Hause oder in ihre Wohngegend.
  • Die Tutorin ist eine Frau aus demselben Kulturkreis.
  • Die Tutorin begleitet die Frauen und damit ihre Familien auf dem Weg zu mehr Gesundheit.
  • Die Tutorin bringt lustige Geschichtsbüchlein, leicht verständliches Informationsmaterial und eine Menge Anregungen mit.

Unsere drei Tutorinnen sind: Ümmü Yüksek, Fatma Sahin und Noushin Taleh.

Wir bieten im im Industrie- und Weinviertel Frauengruppen an. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Elisabeth Sterzinger, Tel. 0664 8427503, elisabeth.sterzinger(at)caritas-wien.at.

 

Projekt "Puente"

Das Projekt "Puente" ist ein Programm zur Gesundheitsförderung für Asylwerberinnen. „Puente“ bezeichnet eine Brückenbilderfunktion zwischen den Flüchtlingen und dem österreichischen Gesundheitssystem.

Wir bieten derzeit vier wöchentliche Frauengruppen in den Orten Hollabrunn, Altenmarkt und Unterwaltersdorf, die von muttersprachlichen Gesundheitstrainerinnen geleitet werden. Alternierend finden auch Entspannungs- bzw. Bewegungs- und Kreativeinheiten statt.

Mehr Infos zu diesem Projekt erhalten Sie bei Siegrid Wistrcil, Tel. 0664 88798723, siegrid.wistrcil(at)caritas-wien.at

Das Projekt "Puente" wird gefördert von

Ausbildung zur Interkulturellen Gesundheitstrainerin

11. April bis 18. Mai 2016

In fünf Modulen zu je drei Abenden (jeweils 17.00-20.00) geht es um Gesundheitskompetenz für Migrantinnen. Die Teilnehmerinnen im Zentrum in Wr. Neustadt erfahren mehr über das österreichische Gesundheitssystem und über die Themen Frauengesundheit und Reproduktion sowie gesunde Ernährung und Bewegung. Außerdem erklären wir partizipative Methoden, mit denen sie das Erlernte an andere Frauen weitergeben können. Ziel ist es, Frauen Gesundheitswissen zu vermitteln, damit diese als Multiplikatorinnen in ihrer Gemeinde, ihrem Verein und ihrer Community aktiv werden können.

Kurskosten: € 70,-

Informationsabend: 30. März, 17.00-19.00

Mehr Informationen und Anmeldung bei Elisabeth Sterzinger, Tel. 0664 842 75 03

 

 

Schulprojekt

„Förderung von interkulturellen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen“ ist ein durch EVN finanziertes Schulprojekt. Hauptziele dabei sind, die Integration von Flüchtlingskindern und –jugendlichen zu unterstützen und eine von Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung geprägte Atmosphäre zu schaffen. Es werden an der Schule jeweils für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern Workshops bzw. Vorträge angeboten.

Das Schulprojekt wird gefördert durch

EVN Logo

Kursprogramm Sommersemester 2016

Unser aktuelles Kursprogramm bietet wieder viele bei Bedarf kostenfreie Veranstaltungen und Kurse für Frauen an. In Wr. Neustadt findet wöchentlich ein Yogakurs statt. Jede Frau kann ohne Vorkenntnisse jederzeit einsteigen. Es gibt außerdem regelmäßig Kurse zu Ernährungsthemen. Beim Nordic Walken sind Frauen regelmäßig gemeinsam unterwegs (Nordic Walking Stöcke werden zur Verfügung gestellt). Im Frauen.raum gibt es die Möglichkeit zu Begegnung, Austausch, Deutsch üben. Außerdem bieten wir eine Workshopreihe zum Thema "Seelische Gesundheit" wie z.B. Hilfe bei chronischen Schmerzen, Selbstwertstärkung, Umgang mit Konflikten und Zorn.

Bei Fragen zum Kursprogramm wenden Sie sich bitte an Elisabeth Sterzinger, Tel. 0664 842 75 03.

Das Projekt "Wir begleiten Gesundheit" wird gefördert von

weitere Fördergeber

  • Land NÖ - Tut gut!
  • NÖGKK SV
  • WIBEG

Das Zentrum für Frauengesundheit wird gefördert von

  • Europa - Integration - Äußeres - Bundesministerium Republik Österreich