Mädchen

Hawi - Wohnprojekt für Flüchtlinge und StudentInnen

Hawi wurde von der Caritas als Pilotprojekt im Jahr 2016 gegründet: Es geht in Hawi um ein Zusammenleben von verschiedenen Menschen. Es ist ein Projekt für geflüchtete Jugendliche und für Studierende. Ein Ort, der deutlich machen soll, dass ein gutes Miteinander in der Gesellschaft möglich ist. An diese Botschaft glauben wir noch immer. 

Die Zahl der geflüchteten Menschen ist zuletzt jedoch deutlich gesunken und mit ihr auch die Zahl jener Menschen, die in den Quartieren von Hilfsorganisationen wie der Caritas und anderer Träger einen Platz benötigen. Die Caritas Wien musste so wie auch andere NGOs bereits zahlreiche Notquartiere und Grundversorgungseinrichtungen schließen. Leider muss auch das HAWI aufgrund der sinkenden Auslastung mit Ende dieses Semesters  teilweise und mit Ende Juni vollständig geschlossen werden.  

Die Entscheidung ist nicht leicht gefallen. Dass mittlerweile weniger Menschen auf der Flucht nach Österreich kommen, wäre grundsätzlich ein positives Zeichen, wüssten wir nicht auch, dass noch immer viele geflüchtete Menschen in Ländern wie Griechenland oder Italien festsitzen und weder vor noch zurück können.

Gemeinsam haben wir gezeigt, dass das Zusammenleben von verschiedenen Menschen eine Bereicherung für alle darstellen kann. Leider ist es aber so, dass eine Weiterführung des Projekts unter den sich ändernden Voraussetzungen nicht weiter möglich ist. 

Eine Anmeldung kann nicht daher mehr entgegengenommen werden.

Infos zu Studentenheimen in Wien