Mädchen

Haus St. Gabriel

Frauen im Flüchtlingshaus

Im Haus Gabriel in Maria Enzersdorf bieten wir AsylwerberInnen mit erhöhtem Betreuungsbedarf, deren Angehörigen sowie unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ein neues Zuhause.

In unserem Haus leben insgesamt 140 Personen, darunter 50 Personen mit schweren psychischen oder körperlichen Erkrankungen sowie 35 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Durch therapeutische Beschäftigungsangebote wollen wir eine Strukturierung des Tagesablaufes erreichen.

Zusätzlich bieten wir Deutschkurse und sportliche Aktivitäten im Haus. Für Kinder haben wir das Projekt "Heilen durch Spiel" gestartet, bei dem traumatische Erfahrungen spielerisch dargestellt und verarbeitet werden können.

 

Unser Angebot 

  • Betreuung und Beratung von (minderjährigen) AsylwerberInnen während des Asylverfahrens 
  • Basisbildungs- sowie Deutschkurse für minderjährige Flüchtlinge
  • Bildungsberatung sowie Unterstützung bei Ausbildungen
  • Überblick über die rechtliche Situation
  • Beratung und Unterstützung im Krankheitsfall (Facharzttermine, Spitäler)
  • Aufarbeitung von Flucht- und Foltererfahrungen in Zusammenarbeit mit externen PsychotherapeutInnen
  • Palliativbegleitung mit einem externen Palliativteam 

 

Was wir gemeinsam erreichen wollen 

Unser wichtigstes Ziel ist es, Menschen während ihres Asylverfahrens zur Seite zu stehen, ihnen zu helfen, sich in einer neuen Umgebung zurecht zu finden und gemeinsam Zukunftsperspektiven zu erarbeiten.

Nach Abschluss des Asylverfahrens unterstützen wir beim möglichst raschen Einstieg in ein eigenständiges Leben. 


Wer kann bei uns wohnen? 

Die Zuweisung eines Wohnplatzes erfolgt durch das Land Niederösterreich. Die Caritas Wien übernimmt die psychosoziale Betreuung und ist von der NÖ Kinder– und Jugendhilfe mit der Pflege und Erziehung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge betraut. 

Gefördert von

  • Land Niederösterreich