Ein Mann und eine Frau beim Gespräch

Psychosoziales Zentrum - Teilbetreute Wohngruppe

Gemälde mit Wischtechnik

Die teilbetreute Wohngruppe ist eine Wohneinrichtung der Caritas für Menschen mit psychischer Erkrankung, die Begleitung zur selbstständigen Lebensführung benötigen.

Unser Angebot

  • Unterstützung und Anleitung bei der Bewältigung des Alltags (Haushalt, Finanzen, Behörden usw.)
  • Gemeinsame Zielentwicklung und Lebensplanung sowie Assistenz bei der Umsetzung.
  • Förderung und Aktivierung sozialer Fähigkeiten
  • Krisenintervention
  • Freizeitgestaltung
  • Reintegration in die Gesellschaft
  • Medizinische Versorgung: Betreuung durch ÄrztInnen des psychosozialen Dienstes, durch AllgemeinmedizinerInnen und FachärztInnen unter dem Aspekt der freien ÄrztInnenwahl.

 

Was wir gemeinsam erreichen wollen

Gewährleistung einer begleiteten Wohnmöglichkeit, die die Basis für persönliche und berufliche Entwicklung bietet und einen Übergang in die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit ermöglicht.

 

Welche Kriterien gibt es für die Aufnahme?

  • Persönliche Kontaktaufnahme – Erstgespräch
  • Nach einem Aufnahmegespräch und der Abklärung der Eignung für die Wohnform bzw. Wohngruppe muss von der/dem BewerberIn bezüglich der Aufnahme ein Sozialhilfeantrag gestellt werden.
  • Kostenübernahme durch den Kostenträger (Niederösterreichische Landesregierung)
  • Personen mit abgeschlossener Schulpflicht

Unsere Grenzen

Personen mit primärer Suchtproblematik, intellektueller Behinderung, Altersdemenz bzw. hohem konflikthaften Sozialverhalten können wir nicht betreuen.