Ein Mann und eine Frau beim Gespräch

Tagesstätte

Gemälde mit Wischtechnik

Die Tagesstätte ist eine Einrichtung der Caritas, die Menschen mit psychischer Erkrankung in ihrem Bemühen um soziale und berufliche Reintegration unterstützt.

Unser Angebot

  • Arbeiten in den Holz-, Kunst-, Keramik- und Designwerkstätten, in denen spezifische Werkstücke im Rahmen eines Beschäftigungsangebots hergestellt werden.
  • Shop
  • Arbeitstraining durch eigenverantwortliche Aufgabenübernahme allein oder in kleinen Gruppen
  • Kognitives Training
  • Musiktherapie und Rhythmik
  • Alltagstraining
  • Hilfestellung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen
  • Einzelgespräche
  • Freizeitaktivitäten
  • Gesprächsgruppen
  • Krisenintervention, etc.

Was wir gemeinsam erreichen wollen

Die Förderung von Eigeninitiative und verantwortlichem Handeln in strukturierten Alltagssituationen soll der Stabilisierung und Entfaltung der Gesamtpersönlichkeit dienen und die schrittweise soziale und eventuelle berufliche Wiedereingliederung ermöglichen.


Wer kann in die Tagesstätte kommen?

Wir unterstützen Menschen, wenn sie aufgrund einer psychischen Erkrankung noch nicht oder nicht mehr berufstätig sein können.


Aufnahmekriterien

  • Persönliche Kontaktaufnahme – Erstgespräch
  • Besteht Übereinstimmung zwischen Betreuungsteam und BewerberIn, wird gemeinsam mit der/dem BewerberIn bezüglich der Aufnahme ein Sozialhilfeantrag gestellt.
  • Kostenübernahme durch den Kostenträger (Landesregierung Niederösterreich)
  • Personen mit abgeschlossener Schulpflicht

Unsere Grenzen

Personen mit primärer Suchtproblematik, intellektueller Behinderung bzw. Altersdemenz können wir nicht betreuen.