Viele Leute beim Tanzen

Projekte & Workshops in der Brotfabrik

Tänzer und Tänzerinnen

(c) Barbara Mair

In Favoriten leben mit knapp 188.000 Menschen mehr als ein Zehntel der Gesamtbevölkerung der Bundeshauptstadt. Seit Februar 2016 ist Tanz die Toleranz nachhaltig in Favoriten (in den Räumen der ehemaligen Ankerbrotfabrik) tätig.


Projekt "Moving Together" in Favoriten - Wanted: Your Best Move! ONLINE

(c) Laurent Ziegler

Auf Grund der aktuellen Lage haben wir die Probenphase des Projektes auf den Herbst verschoben. Aber wir glauben, dass wir in dieser schwieriger Zeit trotz der Entfernung etwas gemeinsam schaffen können und haben ein System entwickelt das allen ermöglicht an dem Projekt teilzunehmen. Wie?  Nehmen Sie ein kurzes Video (max. 1 Minute) von Ihrem Lieblingstanz und schicken Sie es uns ab sofort!

 

Wir werden sammeln und aus den Beiträgen ein Tanzvideo machen.

via WhatsApp: Siehe Button oben auf unserer FB Seite ODER via WeTransfer: tanzdietoleranz(at)caritas-wien.at 

Break Dance in der Brotfabrik

(c) Barbara Mair

Breakdance, B-Boying bzw. B-Girling entstand als Teil der Hip-Hop-Bewegung im New-York der frühen 1970er Jahre. Getanzt wird zu Funk, Breakbeat und Hip-Hop Musik. In diesem Projekt können Elemente wie Footwork, Top Rocks, Freezes und Power Moves erlernt werden. Im Mittelpunkt stehen Körperkoordination, Kreativität, Musikalität und Freiraum für tänzerischen Austausch.

 

Die aktuellen Termine finden Sie hier.

DancingKids - Tanz für Kinder von 5 bis 10 Jahren

(c) Barbara Mair

Kinder zwischen 5 und 10 Jahren lernen unterschiedliche Tanzstile und probieren verschiedene Rhythmen aus. Gemeinsam mit Tina Rauter wird eine Choreografie entwickelt und am Ende des Projektes aufgeführt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine regelmäßige Teilnahme an den Proben ist Voraussetzung.
Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Art & Empathy Lab

(c) Janhavi Dhamankar

Das "Art & Empathy Lab" untersucht, wie wir uns verstehen, verbinden und miteinander in Beziehung treten. Jeder Workshop konzentriert sich auf eine bestimmte improvisatorische Kunstpraxis wie z.B. Schreiben, Tanz- und Bewegungsforschung oder das Erstellen von Strukturen mit Aktionen und Objekten. Unter Leitung der Choreografin Janhavi Dhamankar beginnen die Teilnehmer*innen den Workshop mit einer praktischen Phase. Anschließend bekommen sie die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und Beobachtungen in einem geschützten Rahmen zu teilen. Die Arbeitssprache ist Englisch. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Jeder Workshop kann unabhängig von den anderen Workshops besucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Youth Dance Company

(c) Barbara Mair

Die Youth Dance Company probt regelmäßig in der Brotfabrik. Das Projekt gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, regelmäßig ein Tanztraining unter professioneller Anleitung mit höchstem künstlerischem Anspruch zu besuchen. In Zusammenarbeit mit Choreograf*innen aus dem zeitgenössischen Tanz und Künstler*innen anderer Sparten, werden Performances entwickelt.

  

Mehr Infos finden Sie hier.

MOVing_women 2.0

(c) Karin Cheng

Schwerpunkt dieses Projektes ist das gemeinsame Tanzen und das Kennenlernen der Anderen. Das Bewegungstraining orientiert sich an den individuellen Möglichkeiten des Körpers. Eine Choreografin entwickelt gemeinsam mit den Teilnehmerinnen eine kurze Choreografie. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht. Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Wir versuchen dieses Projekt ca. einmal im Jahr anzubieten. Informationen werden veröffentlicht sobald eine neue Reihe von Workshops geplant sind.