Wärmestuben

Einschulung für die Wärmestuben 2021/2022

Wie gestalten wir eine Wärmestube? Worauf müssen wir achten? Welche Coronaregeln gelten für uns und wie wenden wir sie am besten an? Wir laden Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung ein! Bitte wählen Sie den Termin, der für Sie am besten passt:

Mi 15.9. 10-12 Uhr (Raum 603)
Di 28.9 17.30-19.30 Uhr (Club 4)
Mi 13.10 10-12 Uhr (Raum 603)
28.10 17.30-19.30 Uhr (Raum 603)

Orte Club 4, Stephansplatz 4, 1010 Wien und
Raum 603, Stephansplatz 6/6. Stock, 1010 Wien

Bitte melden Sie sich für Ihren Wunschtermin bei Maria Sofaly an!

Wärmestuben...

Wärmestuben sind ein Projekt der PfarrCaritas in Kooperation mit Wiener Pfarren und Vereinen. Heuer öffnen sie bereits das zehnte Jahr ihre Pforten.

Wärmestuben sind offen für alle: Für einsame Menschen, für diejenigen, die sich das Heizen nicht leisten können, die sich über ein warmes Essen freuen und/oder kein zuhause haben. In der Wärmestube erwartet sie alle ein Platz zum Ausruhen, Essen, Trinken und ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte.

Und ganz wichtig: Die Menschen werden als Gäste empfangen und es herrscht eine angenehme, familiäre Atmosphäre. Die Wärmestuben werden von Ehrenamtlichen aus der Pfarre geführt und bei Bedarf von Caritas Freiwilligen unterstützt. Die PfarrCaritas bewirbt das Projekt, begleitet die Pfarren, unterstützt und schult die Ehrenamtlichen.

Die Wärmestuben öffnen jedes Jahr von Dezember bis März, an jedem Tag hat mindestens eine Pfarre offen. Das Projekt trifft einen Bedarf: im Durchschnitt 11.000 Besuche pro Saison und etwa 150 Engagierte, die Not sehen und handeln.

Wie war es heuer in den Wärmestuben?

"... wie sich das Leben anderswo anfühlt..."

Trotz der Einschränkungen durch Corona haben zahlreiche Pfarren wieder mitgemacht. Wer waren die Freiwilligen, was waren die Hürden heuer und was ist das Schönste an den Wärmestuben?

Gruft Winterpaket - 50 Euro für 1 Schlafsack
Gruft Winterpaket

50€ für Schlafsack + Mahlzeit

Wärmestuben in Wiener Pfarren

Die Wärmestuben in Wiener Pfarren, Klöstern und Vereinen bieten einen schützenden Zufluchtsort im kalten Winter und stehen allen Menschen egal welcher Herkunft, Religion oder Notsituation offen.

 

Kontakt