ABGESAGT Symposium Trauer leben


Wann: 10.11.20 / 10:00 - 10.11.20 / 17:30

Wo: St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg

Trauer trägt nach außen viele Gesichter. Das irritiert und verunsichert bisweilen die Menschen im Umfeld von Trauernden. Im Inneren trauernder Menschen geht es ebenfalls oft chaotisch zu: Es wird nicht nur – „wie es sich gehört“ – Schmerz empfunden. Auch ganz andere Empfindungen und Gedanken überschlagen sich.
Dabei werden manchmal gewohnte Selbstbilder massiv in Frage gestellt, eigene Tabus gebrochen. Gefühle wie Erleichterung, Genugtuung, Hass … werden aus genau diesen Gründen dann oftmals nicht offen nach außen getragen.
In unserem alle zwei Jahre stattfindenden Symposium „Trauer leben“ werden wir uns schwerpunktmäßig der in der Trauer manchmal als ganz leise und verzagt, oft aber auch als sehr wild, gar als „böse“ wahrgenommenen Gefühlswelt gegenüber öffnen.
Wir werden Methoden kennenlernen, erleben und diskutieren, die Begleiter*innen und Klient*innen helfen können, die Vielfalt der Gefühle zu erschließen und zu begreifen. Denn wer begreift, kann damit beginnen, das Begriffene zu nehmen, aufzunehmen, anzunehmen, zu hegen, zu packen, zu formen, aufzuheben – irgendwann vielleicht auch abzulegen.
Trauergefühle begreifen lernen, wollen wir auf diesem Symposium mit allen Sinnen und auf unterschiedlichen Ebenen: im Spüren, im kreativen Schaffen, im Lauschen auf die Natur, in der Bewegung, im Innehalten … – und mit unserem Verstand.