Kinder leiden besonders unter der Pandemie und ihren Folgen

Nicht jedes Kind hat ein sorgenfreies Umfeld und die Möglichkeit, zu Hause in Ruhe lernen zu können. Oft verstärkt sich bestehende Armut, weil Eltern den Job verloren haben und nun noch weniger zum Leben haben. Das gilt für Kinder hier in Österreich genauso wie in unseren Partnerländern, etwa der Ukraine und der Republik Moldau. Dort bleiben Tausende Kinder auf der Strecke, weil sie den Unterricht versäumen und keine Möglichkeit haben, zu Hause zu lernen. 

Die Pandemie raubt Kindern Zukunftschancen und das wollen wir nach Kräften verhindern!

In unseren Kinderzentren helfen wir Kindern aus sozial schwachen Familien beim Lernen, versorgen sie mit warmen Mahlzeiten und Kleidung. Die Mädchen und Buben erhalten liebevolle Betreuung, regelmäßige Mahlzeiten und Unterstützung beim Lernen.

In diesen Zeiten brauchen sie unsere Hilfe gerade mehr denn je:

  • 20€ schenken einem Kind täglich eine warme Suppe für einen Monat.
  • 50€ monatlich ermöglichen einem Kind den Besuch eines Kinderzentrums.

Jeder Beitrag hilft! 

Wenn die Kinderzentren aufgrund von Lockdown oder gestiegenen Infektionszahlen schließen müssen, werden auch Covid-Hilfspakete an Familien verteilt.

Uns ist es sehr wichtig dazu zusagen, dass Sie diese monatliche Hilfe jederzeit und ohne Angabe von Gründen beenden können, beispielsweise falls sich Ihre persönliche Situation ändern sollte.

Jetzt spenden.