Martin Schelm, Leiter Teilbereich Kinder und Jugendliche

Ich bin seit Februar 2005 bei der Caritas Wien und war hier schon in unterschiedlichen Rollen und Bereichen tätig. Meine erste Position hatte ich als Sozialpädagoge in der umF WG Refugio (Teilbereich Asyl und Integration). Seit Dezember 2018 bin ich Leiter des Teilbereichs Kinder und Jugendliche im Bereich Menschen mit Behinderung.

Ich sehe mich als Beispiel dafür, dass auch ein Wechsel innerhalb der Organisation möglich ist. In meiner aktuellen Leitungstätigkeit trage ich die Letztverantwortung dafür, dass der Teilbereich seine Aufgaben gut erledigt - sowohl im Rahmen des Leitbildes, als auch in Bezug auf das Budget. Die tägliche Herausforderung dabei ist es, mit den vorhandenen Ressourcen auszukommen und dabei den uns anvertrauten Kindern ein gutes Leben und meinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ein gutes Arbeiten zu ermöglichen.

Es sind sehr viele Anforderungen, die hier täglich auf mich zukommen und es müssen die Prioritäten ständig neu gesetzt werden. Aber genau das ist es, was mir Spaß und meine Tätigkeit spannend macht. Es bleibt immer herausfordernd und wird nie zur Routine oder gar langweilig.

Es ist ein gutes Gefühl bei der Caritas zu arbeiten, auch wenn es manchmal von außen so wahrgenommen wird, dass wir nicht immer alles richtig machen. Aber ich denke, wir machen das Richtige!

 

Was mir wichtig ist:

Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Ich habe 4 Kinder (drei Buben und ein Mädchen). Sport ist mir zum Ausgleich wichtig. Auch wenn ich im Alltag nicht immer dazu komme, fahre ich zumindest mit dem Fahrrad zur Arbeit. Darüber hinaus liegt mir mein Engagement in einem selbstverwalteten Wohnprojekt sehr am Herzen.

Mein Zugang zur Arbeit:

Sinn - Der Mensch, der im Mittelpunkt steht - Gutes und Wichtiges!