Gemeinsam Wunder wirken

Weltweiter #flowerrain für Wiener Neujahrsbaby Asel

08.01.18

Liebe > Hass. Caritas Generalsekretär Klaus Schwertner startete weltweiten #flowerrain für Wiener Neujahrsbaby. Tausende Menschen unterstützen die Initiative auf Facebook. 

"Das süße Mädchen war bereits in den ersten Stunden nach seiner Geburt einer unvorstellbaren Welle von Gewalt- und Hasskommentaren im Netz ausgeliefert. Es ist eine völlig neue Dimension von Hass im Netz gegen ein unschuldiges Neugeborenes. Ich will das so nicht hinnehmen und sammle hier in den Kommentaren jetzt Glückwünsche, nette Worte und Willkommensnachrichten für das entzückende Baby und seine Eltern. Diese Nachrichten möchte ich dann ausdrucken, binden lassen und der Familie übergeben. Ich wünsche mir einen regelrechten #flowerrain für das Neugeborene namens Asel. Wer ist dabei?"

Mit dieser Botschaft startete Caritas Generalsekretär Klaus Schwertner den Flowerrain gegen die Hasspostings, die die Familie des Wiener Neujahrsbabys erleben musste. Bisher hat das Posting 37.000 Likes und wurde 17.000 Mal geteilt. 

Das ist ein starkes und ermutigendes Zeichen nicht nur für Asel und ihre Eltern, sondern für ganz Österreich. Vertreter aus allen politischen Lagern, aus Medien, Kirchen, öffentlichem Leben haben sich dem Flowerrain für den Säugling angeschlossen. 

https://www.facebook.com/caritas.wir.helfen

https://www.facebook.com/klaus.schwertner