Eine junge Frau lacht.

Behindert ist, wer behindert wird

Ein Mann und eine Frau lachen

Was heißt das?

Menschen mit Behinderung 
wollen ungehindert leben.

Menschen mit Behinderung begegnen 
im täglichen Leben vielen Hindernissen.

Hindernisse sind zum Beispiel:

  • Stufen in Gebäuden
  • schwere Sprache
  • Vorurteile
  • schlechte Verkehrsverbindungen
  • schlecht lesbare Internetseiten
  • wenn die Bedürfnisse
    von Menschen mit Behinderung
    nicht berücksichtigt werden
  • und noch vieles mehr

Was tun wir? Was wollen wir?

Wir wollen, dass Hindernisse abgebaut werden.

Wir hören auf Menschen mit Behinderung.
Sie zeigen uns, wo es noch Hindernisse gibt.

Gemeinsam arbeiten wir daran, 
Hindernisse zu erkennen.
Gemeinsam arbeiten wir daran, 
Hindernisse abzubauen.

Das sind einige Beispiele, die uns wichtig sind:

  • Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer
    sollen sich überall gut bewegen können.
  • Was die Caritas schreibt,
    soll für alle gut zu verstehen sein.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    verwenden Piktogramme, Fotos oder Gebärdensprache.

Wir setzen uns dafür ein,
dass Hindernisse in der Öffentlichkeit 
und in der Gesellschaft abgebaut werden.