Gemeinsam Wunder wirken

Bewegen wir uns! Das war der Caritas Pflegetag 2015

16.09.15

Michael Landau beim Pflegetag 2015 am Wiener Stephansplatz

Bewegen wir uns!

Caritas Pflegetag rückte das Thema Pflege und Demenz ins Zentrum der Stadt

 

In Österreich leiden derzeit rund 130.000 Menschen an einer Demenz. Eine Herausforderung nicht nur für die Betroffenen und ihre Angehörigen, sondern für die gesamte Gesellschaft. Zeit, auch in der Öffentlichkeit Schwung in das Thema zu bringen. Deshalb fand am 11. September am Stephansplatz der traditionelle Caritas Pflegetag unter dem Motto „Bewegen wir uns!“ statt.

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, persönliche Beratung und Experteninterviews rund um die Themen Alter und Demenz: Damit lockte der Caritas Pflegetag zahlreiche Besucher auf den Wiener Stephansplatz. Zahlreiche Besucher, Bewohner und Betreute aus Caritas Pflegeeinrichtungen sowie Angehörige kamen zu diesem Anlass auf den belebten Stephansplatz und mischten sich unter Touristen und Einkaufsbummler. Auch viele Kollegen aus dem Bereich Betreuen und Pflege nutzten die Möglichkeit zu fachlichem und persönlichem Austausch.

Abwechslungsreiches Programm

Der Vormittag stand ganz im Zeichen von „Ernährung im Alter“. Moderatorin Elisabeth Engstler führte charmant durchs Programm. Nach einem „Guten Morgen“ mit Lotte Tobisch und Dompfarrer Toni Faber zauberte Meisterköchin Lisl Wagner-Bacher gesunde und köstliche Leckereien für das Publikum und gab wertvolle Tipps zu Ernährung im Alter. Ernährungstipps lieferten ebenso Thomas Podrouzek aus dem Haus St. Klemens und Diätologin Verena Jelinek. Dazwischen gab es musikalische Schmankerl von den 16er Buam aus Ottakring.

Mittags lud Caritas Präsident Michael Landau gemeinsam mit Toni Faber zum Gottesdienst in den Stephansdom – für viele Besucher ein Höhepunkt des Tages. Michael Wurstbauer begleitete den Wiener Männergesangsverein an der Orgel, Antal Barnas dirigierte.

Sportstars und Bewegungstipps

Nach einem wohlverdienten Mittagessen ging es sportlich weiter ins Nachmittagsprogramm „Bewegtes Leben“. Zum Munterwerden stimmte der Caritas Kinderchor vom superar Orchester fröhliche Melodien an. Stadträtin Sonja Wehsely begrüßte die Besucher nochmals gemeinsam mit Michael Landau und gab die Bühne frei für die Welt des Sports: Moderatorin Ingrid Wendl befragte Sportstars wie Toni Polster, Peter Pokorny und Sigi Bergmann zu ihrem Geheimnis für ein gesundes und bewegtes Leben. Tipps zu Bewegung und geistiger Fitness gab es ebenso von Physiotherapeut Frederic Kölich, Logopädin Judith Lausch, Monika Natlacen und Dr. Katharina Pils.

Für beschwingte Musik sorgten am Nachmittag Wolfgang Fritzsche am Klavier sowie die SängerInnen Katharina Gehbauer, Max Sahliger, Melanie Jäger, Anita Götz, Stefan Tanzer und Stefanie Kopinits.

Demenz bewegt die Gesellschaft

Abschluss des Pflegetages bildete eine Fachdiskussion zum Thema „Demenz bewegt die Gesellschaft“. Wie sehr das Thema jeden Einzelnen bewegt, zeigte sich an der regen Teilnahme des Publikums. Zwei Betroffene kamen spontan auf die Bühne und erzählten von ihrem Leben mit Demenz. Am Podium nahmen teil Psychogerontologin Petra Jenewein, Vize-Präsidentin „Alzheimer Austria“ Monika Natlacen, Sektionschef Sozialministerium Manfred Pallinger, Vorsitzende des Wiener Seniorenbundes Ingrid Korosec, Benno Meichtry, Curaviva Schweiz und Thomas Wochele, Caritas Ärztlicher Leiter unter der Moderation Andreas Obrecht.

Beratung und Verkostung

Im Curhaus nutzen viele die Beratungsmöglichkeiten durch Caritas ExpertInnen (Angehörigen- und Demenzberatung, rechtlichte, diätologische, physiotherapeutische Beratung) und informierten sich zu den Pflegeangeboten der Caritas Einrichtungen (Senioren- und Pflegehäuser, Hauskrankenpflege, Heimhilfe, Notruftelefon, Mobiles Hospiz, 24-Stunden-Betreuung). Auch die Pfarrcaritas und Seelsorge der Caritas sowie Alzheimer Austria waren mit einem eigenen Stand vertreten.

Zwischen den Programmpunkten konnten Besucher am Büchertisch der Dombuchhandlung schmökern, ihre Sinne auf der Sinnesstraße testen, Blutzuckermessen bei Labors.at oder sich mit Kräutern und Tee von Sonnentor wärmen. Im Zelt sorgte die magdas Kantine mit leckere Speisen und Getränken für leibliches Wohl.