Ein Mann schläft in einem Schlafsack

Streetwork

Ein Mann und eine Frau im Gespräch

Im Rahmen des Streetworks sind unsere SozialarbeiterInnen in Wien unterwegs, um obdachlose Menschen an öffentlichen Plätzen aufzusuchen und ihnen Hilfe anzubieten.

Dreimal pro Woche – von November bis Ende April sieben Tage pro Woche - sind die SozialarbeiterInnen des Betreuungszentrums Gruft entweder tagsüber oder nachts in ganz Wien unterwegs. Ziel ihrer Fahrten sind WC-Anlagen, Parks, Brücken und Bahnhöfe, wo sie obdachlose Menschen aufsuchen. In Gesprächen informieren sie über Betreuungsangebote, bieten individuelle Hilfe an, beraten, verteilen Schlafsäcke sowie warme Bekleidung und bringen obdachlose Menschen in ein Notquartier.

Kontakt wird schwieriger

Von öffentlichen und privaten Plätzen - wie etwa den Wiener Bahnhöfen - werden akut Obdachlose immer öfter vertrieben. Auch das zeitweise Verschließen der WC-Anlagen erschwert die Arbeit der StreetworkerInnen.
Streetwork holt die KlientInnen „dort ab, wo sie sind“, daher sind Informationen, wo sich Obdachlose aufhalten, sehr hilfreich.

Wenn Sie den Schlafplatz eines obdachlosen Menschen bemerken und rasch und unkompliziert helfen möchten, rufen Sie uns bitte unter dem Kältetelefon, 01-480 45 53, an. Das Telefon ist von November bis Ende April rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche besetzt. Sie können uns auch eine Nachricht auf Band hinterlassen, wenn besetzt ist oder eine E-Mail an kaeltetelefon(at)caritas-wien.at schicken.

In akut lebensbedrohlichen Situationen oder bei Gesundheitsgefährdung bitte unbedingt die Rettung unter 144 verständigen.

Welche Informationen benötigen wir?

  • Datum, Zeitpunkt
  • Genaue Ortsangabe
  • Beschreibung der Person(en)

Gefördert von

  • Fonds Soziales Wien