Ein Mann liest in einem Bett

Haus Grangasse

Ein Mann isst Würstel und Brot

Im Haus Grangasse bieten wir Männern ab dem vollendeten 18. Lebensjahr einen Schlafplatz in Mehrbettzimmern. Insgesamt stehen 117 Schlafplätze zur Verfügung, die Türen öffnen sich täglich um 18 Uhr.

Wenn Sie akut wohnungslos sind, finden Sie hier einen vorübergehenden Schlafplatz, bis ein fixer Wohnplatz zur Verfügung steht. Das Nachtnotquartier ist täglich von 18.00 bis 09.15 Uhr geöffnet.

Zusätzlich gibt es die Nachtnotaufnahme, wo wir in einem eigenen Raum sechs Krisenplätze in den Nachtstunden zur Verfügung stellen. Im Winter wird die Kapazität auf neun Nachtnotbetten erhöht.

Unser Angebot

  • Schlafplätze in Mehrbettzimmern
  • Behindertengerechtes Zimmer
  • Kühlschränke und versperrbare Spinde in den Zimmern, Aufenthaltsbereiche mit Kochgelegenheiten
  • Duschmöglichkeiten in allen Stockwerken
  • Beratung und Krisenintervention durch SozialarbeiterInnen
  • Psychiater wöchentlich im Haus
  • Spritzentausch
  • Notaufnahme in den Nachtstunden

Wie können Sie bei uns übernachten?

Wenn Sie ein Notquartier benötigen, wenden Sie sich bitte entweder an das P7 - Wiener Service für Wohnungslose, das Betreuungszentrum Gruft, das Tageszentrum für Obdachlose und Straßensozialarbeit „JOSI“, Neustart – Haftentlassenenhilfe (HEH) oder die Sozialmedizinische Drogenberatungsstelle „Jedmayer“.
Wenn Sie nachts ein Notbett brauchen, melden Sie sich bitte telefonisch (01-405 30 91) und/oder kommen Sie bitte einfach vorbei.

Sie möchten helfen?

Finanzielle Unterstützung

Erste Bank
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT47 2011 1890 8900 0000
Kennwort: U63

Jetzt helfen

 

Sachspenden

Spendenbedarf und Zeiten für Spendenabgabe

Gefördert von

  • Fonds Soziales Wien