Zwei Frauen umarmen sich

Vinzenzhaus

Ein Mann malt

Mit dem Vinzenzhaus bieten wir Männern, deren Ziel es ist, wieder selbstständig in einer eigenen Wohnung zu leben, ein sozialtherapeutisches Übergangswohnhaus. Die meisten Bewohner ziehen direkt nach ihrem Alkoholentzug in unser Haus. Es besteht absolutes Alkohol- und Drogenverbot.

Wir bieten Ihnen umfassende, individuelle Unterstützung bei Ihrem Ziel, ein zufriedenes Leben ohne Alkoholmissbrauch zu führen.

Unser Angebot

  • Hilfe bei der Neuorientierung
  • Einzelbetreuung
  • Rechts- und Sozialberatung
  • Hilfe bei der Bewältigung von Schulden
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Hilfe bei der Arbeitssuche


Im Vinzenzhaus befindet sich auch ein Notquartier mit fünf Betten, wenn Sie akut wohnungslos sind und einen Schlafplatz benötigen. Bitte wenden Sie sich dafür an das P7 – Wiener Service für Wohnungslose, die Gruft oder das Tageszentrum Josefstädterstraße.

Was wir gemeinsam erreichen wollen

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Wunsch, ein möglichst stabiles und alkoholfreies Leben zu führen und dabei, Ihre Wohnsituation langfristig zu verbessern.

Wer kann bei uns wohnen?

In unseren 37 Wohnplätzen werden wohnungslose Männer, die über 30 Jahre alt sind, betreut. Unser Schwerpunkt liegt auf der Nachbetreuung von Alkoholikern nach einer abgeschlossenen Entzugstherapie. Um bei uns wohnen zu können, benötigen Sie eine Bewilligung des Beratungszentrums Wohnungslosenhilfe des Fonds Soziales Wien (FSW) (1080 Wien, Lederergasse 25, Tel 01 4000 66430). Bitte kontaktieren Sie dafür das Beratungszentrum des FSW direkt.

Wir garantieren Ihnen einen Wohnplatz direkt im Anschluss an die Entzugs- / Entwöhnungstherapie.

Sie möchten helfen?

Gesunde, abwechslungsreiche Ernährung und gemeinsames Essen sind uns im Vinzenzhaus wichtig. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende beim Kauf von Lebensmitteln. 

BIC: RZBAATWW
IBAN: AT16 3100 0004 0405 0050
Kennwort: Vinzenzhaus

 

 

Gefördert von

  • Fonds Soziales Wien