Menschen in einer Wärmestube

Wärmestuben

Die zahlreichen Wärmestuben von Wiener Pfarren und Vereinen bieten Menschen, egal welcher Herkunft, Religion oder Aufenthaltsstatus im kalten Winter einen schützenden Zufluchtsort. In ausgewählten Wärmestuben werden kostenlose Rechts- und Gesundheitsberatungen angeboten.

Im Herbst geht es wieder los, wenn auch unter geänderten Vorzeichen. Wärmestuben werden auf jeden Fall wieder stattfinden, allerdings mit limitierter Gästezahl und verstärkten Sicherheitsvorkehrungen. Es ist uns wichtig, alle zu schützen, Gäste und  Ehrenamtliche.

Dennoch: Die Menschen sind stark auf die Hilfe der Pfarren angewiesen. Die Zahl der Notleidenden in Wien steigt. Es gibt weniger niederschwellige Hilfsangebote. Die Einrichtungen, die weiterhin offen haben, müssen aufgrund der Abstandsregeln viele Menschen abweisen. Auch die Wärmestuben können nicht mehr so viele Gäste wie in den letzten Jahren einlassen.

Wegen der limitierten Gästeanzahl pro Wärmestube ist es heuer besonders wichtig, dass noch mehr Pfarren mitmachen!

Wärmestuben 2020/2021

Wie gestalten wir eine Wärmestube? Wie gestalten wir eine Wärmestube unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, die zur Zeit gelten? Wir laden Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung ein!

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

  • 10. 9., 18-20, Raum 601
  • 24. 9., 14-16, Raum 601
  • 30. 9., 18-20, Raum 604

 Bitte melden Sie sich für Ihren Wunschtermin bei Maria Sofaly an!

Wärmestuben in Wiener Pfarren

Die Wärmestuben in Wiener Pfarren, Klöstern und Vereinen bieten einen schützenden Zufluchtsort im kalten Winter und stehen allen Menschen egal welcher Herkunft, Religion oder Notsituation offen.